Nazwa:
Telefon:
Twój e-mail:
Treść wiadomości:
Send
Send
The form has been sent!
Error...

WERDE EIN OZEANISIERER

© 2022 Oceanize

contact@oceanize.eu

Die benachbarten Unternehmen haben bei der grünen Wende von beiden Seiten führende Positionen eingenommen. Die Kreislaufwirtschaft Oceanize ist nun Teil der Ambition der Industriegruppe MOEN-Gruppen, die grüne Wende blau zu machen.

 

Gemeinsam werden die Unternehmen stärker und können industrielle, nachhaltige Lösungen schneller einführen.

 

- Wir tun dies, um die Investitionskraft zu stärken, die notwendig ist, um im grünen Wandel Rentabilität zu schaffen, sagt CEO Are Brekk von MOEN.

 

Seit 1923 ist die MOEN-Gruppe als Bootsbau- und -wartungswerft für Fischerei-, Aquakultur- und Küstenflotten bekannt. In den letzten Jahren hat die Werft ein klares und ausgeprägtes Umweltprofil entwickelt und ist unter anderem führend bei der Entwicklung des weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Aquakulturschiffs und ist auch führend bei der Vermietung von emissionsarmen Hybridschiffen.

 

Oceanize AS basiert auf der Pionierarbeit von Containerservice Ottersøy (COAS) und Norwegian Plastic Recycling (NOPREC) für die Sammlung und das Recycling verschiedener Arten von Industrieabfällen. Nicht zuletzt hat Oceanize große Anerkennung für seinen rückverfolgbaren industriellen Kunststoffkreislauf erhalten.

 

 

Stärkt die industrielle Nachhaltigkeit

 

 

MOEN ist seit 2020 Miteigentümer von Oceanize. Die Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer, nachhaltiger Lösungen speziell für den marinen und maritimen Sektor hat so gut funktioniert, dass Oceanize nun Teil der MOEN-Gruppe wird. Es ist klar, dass alle derzeitigen Eigentümer von Oceanize weiterhin Anteilseigner der MOEN-Gruppen AS bleiben werden.

 

- Dies stärkt das Nachhaltigkeitsengagement im Konzern. Sowohl Oceanize als auch MOEN haben in den letzten Jahren große Investitionen getätigt, die insbesondere der Aquakultur und der Fischerei völlig neue Möglichkeiten eröffnet haben, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Die Arbeit, mit der Oceanize begonnen hat, ist für alle unsere Kunden in der Zukunft wichtig, sagt Brekk von MOEN.

 

 

Neues Kapitel für Oceanize-Gründer

 

 

Für die Gründer Ole P. Fjær und Tom Richard Hamland ist dies der Beginn eines neuen Kapitels in ihrer langjährigen Arbeit mit der Entwicklung der Kreislaufwirtschaft. Sie sind jetzt bereit für den nächsten Schritt, jetzt als Miteigentümer von MOEN.

 

- Wir haben in den 90er Jahren mit der Kreislaufwirtschaft begonnen, lange bevor haben wir die heute bekannten Konzepte wie Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Entwicklung verwendet. Wir hatten schon immer Ambitionen, die Industriepartner erforderten, Ambitionen, die mit dem Ziel von MOEN übereinstimmen, die grüne Wende blau zu machen. Gemeinsam werden wir stärker sein und können die industriellen Nachhaltigkeitsinitiativen schneller umsetzen als jeder von uns, sagt Tom Richard Hamland.

 

 

Mehr Besitzer in MOEN

 

 

Die Industriegruppe MOEN-Gruppen befindet sich derzeit im Besitz der Investmentgesellschaften Skipsinvest AS (Harry Bøe und Børge Lorentzen) und Rodo Invest AS (Roald Dolmen), die diesen Herbst die Eigentumsposition von Halle Sivertsens Investmentgesellschaft Haspro AS übernommen haben.

 

Wenn Oceanize AS nun Teil von MOEN wird, werden die Oceanize-Gründer Ole P. Fjær (Havgløtt AS) und Tom R. Hamland zusammen mit Investiaq AS, Sandnes Transport og Terminal AS, STT Invest AS als neue Anteilseigner in die MOEN-Gruppen AS eintreten und Kystmiljø AS.

 

www.moen.no

MOEN UND OCEANIZE SCHLIESSEN SICH ZUSAMMEN, UM DIE GRÜNE VERSCHIEBUNG BLAU ZU MACHEN

29 November 2021
  1. en
  1. de